Turnbeutel

Hallo ihr lieben,

heute zeige ich euch meinen selbst genähten Turnbeutel. Ich hatte schon länger vor so einen Turnbeutel zu nähen, weil ich Taschen manchmal störend finde und so ein kleiner „Rucksack“ teilweise praktischer ist.

Ich habe ohne ein Schnittmuster gearbeitet, weil man ja theoretisch nur zwei Rechtecke und die Kordeln benötigt.

Als ich überlegte welche Stoffe ich für den Turnbeutel nehmen kann ist mir schnell der Ikea-Spitzengardinen-Stoff eingefallen – von dem hatte ich noch einen Rest zuhause und zudem liebe ich Spitzenstoff 🙂 – und dann musste noch ein fester Stoff her, damit der Turnbeutel natürlich auch ein bisschen was aushält und weil ich eh noch etwas von diesem Jeansstoff zuhause hatte, habe ich ihn dann genommen, auch weil ich die Kombination mit der Spitze ganz schön finde. Bei den Kordeln kam mir die Überlegung sie einfach selber zu machen, weil das mit einer Strickliesel ja ganz easy ist – zudem hatte ich auch noch eine zuhause, die ich gerne mal ausprobieren wollte. Zufällig hatte ich auch noch hellblaue Wolle in meiner Woll-kiste, die zwar einen etwas anderen Blauton als der Jeansstoff hatte, aber dass hat mich nicht weiter gestört. Dadurch dass ich die Kordeln selber gemacht habe, hat sich das Projekt dann etwas in die länge gezogen, weil ich die Kordeln immer nur zwischendurch weiter gemacht habe – mal in der Vorlesung, im Freibad, oder einfach zwischendurch.

Vor ein paar Wochen hatte ich dann aber beide Kordeln fertig und ich wollte den Turnbeutel vor unserem Greifswald Wochenende noch fertig bekommen. Und weil so ein Turnbeutel ja echt ganz einfach zu nähen ist, habe ich es ein glück auch noch geschafft ihn für das Wochenende fertig zu nähen 🙂

Der Turnbeutel ist ca 50cm lang und 40cm breit.

Den Gardinenstoff habe ich einmal ringsherum fest gesteppt, damit er mir beim zusammen nähen der beiden Teile nicht verrutscht. Dann habe ich die beiden Teile aufeinander gelegt, festgesteckt, und einmal ringsherum zusammen genäht. Für den Tunnel habe ich auf beiden Seiten einen ca 2,5 cm breiten Rand gelassen, den ich nicht zusammen genäht habe – ihn habe ich dann im Anschluss genäht. Für die Kordeln habe ich dann wieder ein Stück der Seitennaht aufgetrennt.

Die Kordeln habe ich zuerst verknotet und dann in die Seitennaht eingenäht. Den Knoten habe ich gemacht, damit sie noch fester in der Seitennaht verankert sind, beziehungsweise die Kordeln nicht so schnell herausrutschen, sollte die Naht doch mal, aus welchem Grund auch immer, aufgehen. Eine Kordel hat eine Länge von ca 180cm. – jetzt im nachhinein würde ich sie aber kürzer machen, weil ich Rucksäcke immer lieber weiter oben auf dem Rücken trage. Die Kordeln habe ich jeweils in einer Seitennaht eingenäht, oben durch den Tunnel gezogen und dann noch in der anderen Seitennaht festgenäht.

Ich werde die Träger nochmal kürzen, weil sie mir doch ein Stück zu lang waren, aber sonst bin ich echt zufrieden mit dem Turnbeutel 🙂

aIMG_1152-fuer-homepage

aIMG_1133-fuer-homepage

aIMAG1034-fuer-homepage

Verlinkt auf:

RUMS

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s