Experimentierfreude

Hallo ihr Lieben 🙂

Das Jahr 2016 nähert sich dem Ende und somit steht ein neues Jahr mit vielen neuen Erlebnissen vor der Tür. Mein nächstes Jahr bringt mindestens eine Veränderungen mit sich von der ich aber noch nicht weiß, wie sie ausgehen wird 😀 . Die Sache ist nämlich die, dass ich – wenn alles glatt läuft – im nächsten Semester schon meine Bachelor Arbeit schreibe und mich dann entscheiden muss, ob ich noch meinen Master mache oder ob nicht…. Wenn ich meinen Master mache ändert sich erstmal nicht soo viel, da ich ja weiterhin Studentin bin, mache ich aber nicht meinen Master stellt sich die Frage, was mache ich dann….

Aber daran will ich jetzt noch gar nicht denken, sondern euch viel lieber von meinem kommenden Experiment erzählen, welches ich mir für das Jahr 2017 vorgenommen habe.

Ich war bis jetzt noch nie so DIE Shoppingqueen, und mag Klamotten einkaufen auch nicht besonders gerne, erst recht nicht im Winter, da finde ich es echt anstrengend. Erstmal in die Umkleidekabine – im schlimmsten Fall wartet man dort erstmal ne Weile – dann die 10 Lagen Klamotten ausziehen die man an hat, die Sachen anprobieren, dabei werden dann die Haare ganz elektrisch. Dann muss man sich die 10 Lagen wieder anziehen und wenn man dann aus der Umkleidekabine rauskommt, sieht man aus wie der größte Strubbelpeter 😀 Und wenn man dann noch alleine Unterwegs ist und die falsche Größe dabei hat, dann hat man sowieso verloren 😀

 

Und wenn das nicht schon genug wäre, dann wäre da ja auch immer noch die Frage, wo kaufe ich ein und „darf“ man überhaupt in Gewissen Läden einkaufen ohne ein schlechtes Gewissen zu bekommen? Am besten denkt man gar nicht darüber nach wie die Kleidung produziert wurde und was die Menschen, die sie genäht haben verdienen, sonst vergeht einem ganz schnell der Spaß und die Lust am einkaufen.

asam_1472-hp

Trotzdem möchte man schöne Sachen günstig einkaufen, und da schließe ich mich auch vollkommen mit ein. Mir geht es nämlich auch immer so. Schnell ertappt man sich bei dem Gedanken – so und so viel für ein Oberteil, ist aber ganz schön viel.

Und um nicht mehr diesen Gewissenskonflikt haben zu müssen, aber auch weil ich das Nähen einfach liebe und es total mag mir neue Sachen zu nähen, habe ich mich dafür entschieden im Jahr 2017 keine Kleidung zu kaufen, sondern wenn ich was neues brauche oder haben möchte, es mir halt einfach selbst zu nähen (ausgenommen davon sind Socken, Strumpfhosen und BH´s 😀 ).

Auch diese ganz einfachen schlichten Basic Sachen möchte ich mir in Zukunft selber nähen. Gerade bei solchen Teilen denkt man ja oft -ach dass kann man auch eben schnell kaufen, kostet ja nicht so viel, aber sie sind halt auch ganz schnell genäht und dass nicht unter so katastrophalen Umständen.

Eine Herausforderung wird dabei für mich noch das Hosen nähen. Eigentlich bräuchte ich nämlich ein bis zwei neue Hosen, weil meine langsam kaputt gehen, aber irgendwie ist mir das Hosen nähen nicht ganz geheuer. In meiner Ausbildung zur Modeschneiderin habe ich zwar schonmal eine Hose genäht, aber dass ist auch schon wieder eine Weile her und ich finde, dass ist irgendwie gar nicht so einfach 😀

Ihr dürft also gespannt sein, was im nächsten Jahr so kommt und ich freue mich, wenn ihr mir auf meiner Reise folgt 🙂 Vielleicht hat der ein oder andere ja auch Lust mitzumachen und man kann sich gegenseitig motivieren und austauschen, oder irgendwer von euch hat es schonmal gemacht und möchte seine Erfahrung teilen? Ich würde mich auf jedenfall über Kommentare von euch freuen 🙂

asam_1475-hp

Mein Ziel ist es auch, irgendwann fast keine gekaufte Kleidung mehr im Schrank zu haben sondern nur noch selbst gemachte. Zurzeit habe ich schon einige selbstgemachte Sachen im Schrank aber da ist noch ganz viel Luft nach oben 😀

Ich bin gespannt auf das nächste Jahr und wünsche euch allen noch eine schöne, besinnliche Adventszeit.

 

Allerliebste Grüße, eure fadenmaer ❤

 

Verlinkt bei: Freutag

Advertisements

6 Kommentare

  1. Hallo, damit habe ich dieses Jahr auch angefangen. Klappt super, und inzwischen gefallen mir Sachen in den Läden überhaupt nicht mehr… so Mainstream 😂 Ich habe jetzt nur noch Unterwäsche und Socken gekauft, nur wenn es nötig ist. Hosen Nähe ich auch bald 😍 Ist nicht so schlimm….glaub ich 😜LG Melanie

    Gefällt 1 Person

  2. Super Vorsatz!!! 👏 Unterhosen willst du auch Nähen?😋 Oder nur vergessen aufzuzählen?😂
    Ich würde ja erstmal nur Leggings Nähen und Röcke und Kleider tragen, Hosen ist mir dann zu kompliziert…
    Ich habe ein paar tolle Schnittmuster für mich (mal was für die Mama uns nicht für die Kinder😏) und komme nur nicht dazu, auch mal was davon zu machen… aber du motivierst mich, da mal dran zu bleiben!😉👍
    Bis bald!🙋

    Gefällt 1 Person

    1. Danke 🙂 nee hab ich nicht vergessen aufzuzählen 😀 die hab ich vor auch zu nähen, weil mich die gekauften in letzter Zeit soo aufgeregt haben. Die gehen einfach mega schnell kaputt, also an irgendeiner Stelle löst sich dann das Gummi und so weiter und sowas zu Flicken ist mir auch zu doof 😀 dann kann ich die in Zukunft auch einfach selber nähen geht wahrscheinlich fast genau so schnell 😀 Ja cool ich bin gespannt auf deine Sachen, freut mich dass ich dich motiviere 🙂
      Bis bald 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s