Die geschenkte Spitze

Hallo ihr Lieben 🙂

Naa seid ihr gut ins neue Jahr gekommen?

Ich muss hier heute in dem Beitrag nochmal zurück zu Weihnachten schwenken, weil ich euch ja noch gar nicht mein Kleid gezeigt habe, welches ich mir für Weihnachten genäht habe. Das ganze war mal wieder eine Aktion auf den letzten Drücker 😀

Ich habe mir aber keinen Stress gemacht und mein Ziel war es, erstmal alle Weihnachtsgeschenke fertig zu machen und wenn dann noch Zeit übrig sein würde, wollte ich mir ein Kleid nähen.

Und so kam es dann auch. Nachdem ich all die Geschenke fertig gemacht hatte, war der Abend des 23. Dezembers noch jung 😀 und so habe ich mich an die Arbeit gemacht 🙂

Dabei ist wieder ein Schneeweißchen & Rosenrot, welches ein Freebook von Goldkrönchen und Jojolino ist, herausgekommen. Diesmal aber nicht als Oberteilvariante, sondern als Kleid.

aimg_1729-hp

Mein Oberteil von dem Probenähen des Schneeweißchen und Rosenrots ( hier ) habe ich in der weiter ausgestellten Variante genäht. Bei dem Kleid wollte ich mal die schmalere Variante ausprobieren (also den Hüftumfang x 1,4 und nicht x 1,8).

Noch ein anderer Unterschied zu meinem vorigen Rosenrot war auch noch der, dass ich es dieses mal ohne Ärmel genäht habe, damit ich das Kleid auch im Sommer gut tragen kann 🙂

Die Verarbeitung des Kleides:

Den Ausschnitt und die Armlöcher des Kleides, habe ich mit Belegen verstürzt. Das Ganze habe ich so gemacht, dass ich die Spitze und den Jersey einfach zusammen an den Beleg genäht habe, sodass erstens beide Stoffe schön zusammen eingefasst sind und zweitens das Überkleid aus Spitze dort direkt am Jersey fest genäht ist. Sonst habe ich das Spitzenkleid an keiner weiteren Stelle festgenäht.

Den Saum der Spitze wollte ich eigentlich einfach so abgeschnitten lassen, ohne es umzunähen oder es zu versäubern. Das Problem dabei war aber,dass nach dem ersten tragen, sich teilweise schon kleine Risse in der Spitze gebildet haben, sodass ich mir dann doch was anderes überlegt habe.

Und zwar habe ich die Spitze daraufhin doch erst einmal ganz normal versäubert und danach mit einem Zickzack-Stich eine andere Spitze darau fgenäht.

aimg_1753-hp

So gefällt mir der Saum jetzt richtig gut und ich bin überaus zufrieden mit meinem Kleid. 🙂 Als mini kleinen Hingucker habe ich mir an die Rüsche noch dieses kleine Holzetikett genäht, auf dem „Handmade“ steht.

Ich liebe so Etiketten und irgendwelche kleinen besonderen Dinge die man an die Kleidung näht. Die Sachen müssen auch gar nicht sofort auffallen, weil ich es schon cool finde, wenn ich selber weiß, dass ich irgendwo ein kleines Extra angenäht habe. 😀

aimg_1744-hp

Da ich mein Kleid etwas taillierter haben wollte, habe ich mir einfach einen Streifen von meinem Jersey abgeschnitten, Knoten in die Enden gemacht und diesen Jerseystreifen, der sich von alleine zusammengerollt hat, dann als „Gürtel“ benutzt.

Ich mag sehr gerne so lockere Kleider, die man schick und lässig tragen kann und es einfach darauf ankommt wie man sie kombiniert. An Heilig Abend hatte ich zum Beispiel dunkel blaue Stiefeletten mit etwas Absatz an durch die das ganze Outfit dann wieder etwas schicker gewirkt hat.

Aber auch diese Kombination mit den braunen Stiefeletten finde ich toll, wenn man nicht ganz so schick irgendwo hin kommen möchte, aber trotzdem ein Kleid anziehen möchte.

aimg_1733-hp

Ich hoffe euch hat mein Schneeweißchen & Rosenrot aus Spitze gefallen. Wenn dass der Fall ist würde ich mich auf jedenfall riesig über ein Kommentar von euch freuen 🙂

 

Stoff: Den grauen Jersey habe ich quasi von meiner Tante vererbt bekommen.

Die Spitze war aus einer AWO Boutique. Eigentlich hatten wir den Spitzenstoff für ein Projekt in der FH geholt, doch weil sie am Ende übrig geblieben ist durfte ich den Stoff haben, worüber ich mich meega gefreut habe 🙂

 

Schnittmuster: Schneeweißchen&Rosenrot von Jojolino und Goldkrönchen

 

Liebste Grüße und bis bald 🙂

Eure fadenmaer

 

Verlinkt bei: RUMS

Merken

Advertisements

6 Kommentare

  1. Das Kleid ist – im Wortsinn – spitze! Mir gefällt es total gut und es steht dir fantastisch.
    Ich mag es auch gern, wenn man seine Sachen in unterschiedlichen Stilen tragen kann. Das macht das Selbernähen gleich viel spannender und reizvoller.
    Liebe Grüße,
    Catharina

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Noreen, das Kleid ist super hübsch geworden. Gefällt mir wahnsinnig gut. Die Spitze ist super schön! Ich mag auch auch sehr gerne kleine Details an meinen selbst genähten Kleidungsstücken die nicht sofort ins Auge springen, daher wäre das Holzschild auch genau meins gewesen!
    LG Vanessa – freuleinlinka.de

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s