Jerseykleid Ella – wenn Nähprojekte nicht so werden, wie gedacht

Hallo ihr Lieben 🙂

Heute sitze ich mal nicht an meinem „kleinen“ Laptop, sondern an dem übermäßig großen Bildschirm meines Mannes, ist schon ein ganz anderes Erlebnis 😀 , und werde versuchen meine Gedanken zu meinem, vor ca. einer Woche genähten, Jerseykleid mal hier auf´s „Papier“ zu bringen.

All diejenigen, die sich auch selber Klamotten nähen, kennen bestimmt diese perfekte Vorstellung im Kopf, wenn man ein Schnittmuster gefunden und einen bestimmten Stoff gekauft hat. Man freut sich darüber, wie schön doch das Ergebnis später aussehen wird.

Ja und dann näht man, mit voller Vorfreude auf das tolle Ergebnis, das Kleidungsstück und freut sich schon auf die erste Anprobe.

Man probiert es an…. und dann kommt die böse Überraschung, entweder sitzt der Schnitt doch nicht so wie gewollt oder der Stoff ist irgendwie nicht so ganz das Wahre.

IMG_1935-hp

Jaaa so erging es mir mit diesem Kleid. Ich hatte so eine tolle Vorstellung, wie das Kleid in dem gekauften Blümchenstoff aussehen sollte. Doch als ich bis auf die Säume alles fertig hatte, probierte ich das Kleid an und irgendwie war ich nicht so zufrieden.

Manche Klamotten werden schon Lieblingsstücke bevor man sie komplett fertig genäht hat, aber so war es bei diesem Kleid leider nicht. Das Kleid an sich saß perfekt, aber für meinen Geschmack waren es da doch seehr viele Blümchen auf dem Kleid 😀 kooomisch wie das wohl kommt 😀

IMG_1948-hp

IMG_1940-hp

Ich zog mir dann diese und jene Jacke über das Kleid und eine dunkle Leggings dazu an, aber so richtig gut gefiel mir das Ganze immer noch nicht.

Ich wollte aber auch nicht das komplette Kleid nochmal auftrennen und irgendwas mit einfarbenem Uni ersetzen, also dachte ich mir, ich stelle es erstmal fertig und dann schau ich weiter.

Als das Kleid dann fertig war, habe ich es an meine Schranktür gehängt und fand es, so wie es dort hing, doch irgendwie schön. Der Stoff und der Schnitt gefielen mir immer noch total gut.

Da wir am Wochenende nach Bayern fahren wollten, dachte ich mir, ich nehme es erstmal dorthin mit um dann vielleicht spontan ein paar Fotos zu machen. Also überlegte ich mir nochmal wie man das Kleid kombinieren könnte. Auf die Jeansjacke kam ich schon bei der ersten Anprobe, aber an dem Tag hat mich irgendwie nichts mehr umgehauen 😀

Jetzt dachte ich aber, dass eine dunkelblaue Leggings, Jeansjacke und weiße Chucks doch ganz nett aussehen könnten und man so ein etwas sportlicheres Outfit daraus machen könnte. Und so kam es dann auch 🙂

Stoffauswahl:

Den Blumenjersey habe ich von Alles-für-Selbermacher und bin von der Qualität und allem auch echt zufrieden. Ein schöner weicher Jersey.

Es gibt ihn auch noch mit größerem Blumenmuster, was wahrscheinlich für so ein Kleid noch besser ausgesehen hätte.

Schnitt:

Das gefällt mir gut:

Auf der Pattydoo-Seite, kann man sich manche Schnitte in verschiedenen Kombinationen kaufen, so auch dieser Schnitt vom Jerseykleid-Ella. Ich habe mir die ganz langen Ärmel und den weiten Rollkragen ausgesucht.

Der Schnitt gefällt mir echt ganz gut. Das Kleid sitzt wie angegossen 🙂

Änderungen, die ich vorgenommen habe:

Da ich mit meinen ca 176 cm nicht zu den kleinsten Frauen gehöre, habe ich den Rocksaum um ca 3 cm verlängert und die Ärmelsäume um ca 2 cm.

Alles in allem:

Jetzt im Nachhinein bin ich doch ganz glücklich mit dem Kleid 🙂 die richtige Kombination macht manchmal echt schon viel aus! So in der Kombi wird das Kleid diesen Frühling mit Sicherheit noch des öfteren getragen.

IMG_1956-hp

Und wie hat dir mein Kleid gefallen? Zu blumig? Oder kann man es in dieser Kombination gut tragen?

 

Schnitt: Jerseykleid Ella von Pattydoo

Stoff: Alles-für-Selbermacher

 

Verlinkt bei: #12coloursofhandmadefashion , RUMS

Advertisements

20 Kommentare

  1. Wow, das sieht richtig schön aus, auch und gerade in dieser Kombination. Man könnte vielleicht auch eine dunkelrote oder rostbraune leichte Strickjacke dazu anziehen, aber die Jeansjacke ist richtig cool. 😎
    Ach ja. Zu blumig gibt es eigentlich nicht. 😋
    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

  2. Ich finde deine Kombi mit der Jeansjacke, Leggings und den Chucks mega cool! Aber auch ich kenne das Problem, dass man sich in einen Stoff verliebt, der einen Allover-Print hat und später unsicher wird, ob das alles nicht too much ist. Meistens sind diese Bedenken aber vollkommen unberechtigt, so wie bei deinem Kleid. 🙂

    Liebe Grüße
    Nessa

    Gefällt mir

    1. Hallo Nessa 😊 da bin ich ja froh, dass es nicht nur mir so geht mit den Allover-Prints 😄 danke für dein super liebes Kommentar. Ich werd langsam rot bei so vielen netten Worten hier von euch😊
      Liebste grüße😊

      Gefällt mir

  3. Also mir gefällt dein Kleid! Für mich wäre es mir wahrscheinlich tatsächlich zu blumig, aber an dir sieht es super aus, gerade mit der Jeansjacke! Das mit den Musterstoffen kenne ich gut. Ich hatte mir mal einen gekauft für eine Bluse, der ist dann doch eine luftige Sommerhose geworden^^
    Viele Grüße,
    Pia

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Pia 🙂
      viielen dank für dein liebes Kompliment 🙂 Beim nächsten mal werde ich es mir wahrscheinlich trotzdem zweimal überlegen, ob ich nochmal ein Musterstoff kaufe 😀 auch wenn das Kleid mir jetzt auch echt gut gefällt 🙂 Ich mag aber auch so gerne Uni farbene Sachen, weil man so ganz vieles miteinander kombinieren kann 🙂
      Liebste Grüße, Noreen

      Gefällt mir

  4. Das sieht wunderschön aus. Die Kombi ist perfekt!
    Mir geht es auch oft so, dass ich ein gemustertes Kleid an mir dann als zu viel des Guten empfinde. Ich ziehe eigentlich immer eine unifarbene Jacke drüber.
    Liebe Grüße
    Ute

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Karin, danke für das nette Kompliment und Kommentar 🙂
      Ich mag es auch manche Kleider so sportlich zu kombinieren, da man sie so auch gut einfach in der Freizeit anziehen kann 🙂
      Liebste Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich dir.

      Gefällt mir

  5. Ich finde es toll, dass du das Kleid mit dem sportlichen Style doch noch zu deinem gemacht hast. Es steht dir nämlich sehr gut und ergibt ein tolles Gesamtoutfit!!
    Ich kenne das allerdings auch was du sagst, dass das Endprodukt leider nicht immer den eigenen Vorstellungen entspricht… Im “schlimmsten Fall“ kann man ja manchmal anderen damit eine Freude machen. 😉
    Liebe sonnige Grüße
    Julia

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Julia 🙂
      danke für deine lieben Worte zu meinem Kleid 🙂
      Ja stimmt, dass ist auch eine Idee sollte mir irgendwann mal wieder etwas nicht so gut gefallen 🙂
      Ganz liebe Grüße, Noreen

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s