Mein romantisches Retro Kleid

Halli Hallo zusammen 🙂

wisst ihr was?! Ich bin ja total der Kleider-Fan. Ich trage total gerne Kleider und nähe mir selbst auch mega gerne welche. Ich würde sagen, die meisten Sachen, die ich genäht habe, sind Kleider. 😀 Aber so ein tolles Retro-Kleid hat in meiner Kleider Sammlung noch gefehlt und so habe ich mir vor einiger Zeit gedacht, dass es doch mal Zeit wäre, so ein hübsches Kleid zu nähen. Und da ich vor längerem schon von dem Burda Style Wettbewerb gehört habe und so gerne mitmachen wollte, dachte ich mir, dass das doch eine gute Gelegenheit wäre, so ein Kleid zu nähen.

Ich kaufte mir also einfach schonmal ein paar Meter Stoff und hatte vor mir so einen Schnitt irgendwie aus mehreren Schnitten „zusammenzuschustern“.

Als die Freundin meines Bruders mir aber ein paar Bilder von verschiedenen Schnitten schickte, ich sollte/ wollte ihr dabei helfen ein Kleidungsstück zu nähen, begegnete mir der Schnitt, beziehungsweise ein Bild, von diesem tollen Retro Kleid Schnitt von Burda. Da dachte ich mir…. warum so kompliziert, wenn es auch einfacher geht. 😀

Und wie es bei mir dann immer so ist, sind natürlich erst einmal ein paar Wochen vergangen, bis ich mir den Schnitt gekauft und angefangen habe zu nähen (es geht ja nicht, dass ich mal ein paar Tage vorher fertig wäre, lieber immer schön auf den letzten Drücker 😀 ).

Retro-Kleid-Burda-05

Stoffauswahl:

Dazu was zu schreiben ist mir schon fast ein bisschen peinlich, aber ich will es euch mal nicht vorenthalten 😀 Bei uns in der Nähe ist ein relativ großer Stoffladen, der total viel Auswahl und echt günstigen Stoff hat…. Dafür ist die Qualität natürlich auch nicht so bombig. Jetzt im nachhinein würde ich dort wahrscheinlich auch keinen Stoff mehr kaufen, da ich damit ja auch die schlechten Arbeitsbedingungen in den Herstellungsländern unterstütze (so günstig wie der Stoff dort verkauft wird, bedeutet ja schon, dass die Menschen mit Sicherheit ausgenutzt werden) und dass wollte ich dadurch, dass ich den Großteil meiner Sachen selber nähe, ja etwas verringern.

Ich finde zwar, dass der Stoff gut fällt (auch wenn es irgendein Plastik Stoff ist, wie mein Mann so schön sagt 😀 ), aber wie schon gesagt in Zukunft möchte ich noch mehr darauf achten auch hochwertigen Stoff zu kaufen, damit ich erstens die schlechten Arbeitsbedingungen…. nicht unterstütze und zweitens auch lange was von meiner Kleidung habe.

Nichts desto trotz mag ich es wie die beiden Stoffe fallen und dass der Rock des Kleides so schön fällt.

Schnitt:

Das gefällt mir gut:

Ich finde die Passform des Kleides echt gut. Bei mir sitzt es nur „obenrum“ nicht ganz so gut, was aber höchstwahrscheinlich daran liegt, dass meine Oberweite halt einfach nicht die Größte ist 😀 ….dass stört mich aber nicht so sehr, da ich es mag, wenn die Sachen nicht mega eng sitzen und man noch Platz zum atmen hat.

Änderungen, die ich vorgenommen habe:

Da die Länge des Kleides an Leuten ausgerichtet wurde, die 1,68m (oder 1,65m – ich weiß es gerade nicht mehr genau) groß sind, habe ich mein Kleid um ein paar cm verlängert. Ich bin nämlich so ca 1,76m groß und wollte, dass das Kleid nicht so kurz wird. So gefällt mir die Länge jetzt richtig gut.

Retro-Kleid-Burda-04

Retro-Kleid-Burda-06

Alles in allem:

bin ich trotz der günstigen Stoffe ganz zufrieden mit dem Kleid.

Es gibt nur noch ein Problem 😀 Eigentlich war für das Kleid noch ein Unterrock mit Tüllrüschen vorgesehen…. den hab ich auch genäht (man man man war dass ´ne Arbeit 😀 , der Unterrock besteht aus Futter und drei „Stufen“ Tüll. Für die unterste „Stufe“ musste ich sage und schreibe ganze 15m Tüll zuschneiden und diese Streifen dann später zusammennähen und auf 6m einkräuseln) schade nur, dass der Unterrock echt meega bauschig geworden ist und er dadurch irgendwie nicht mehr gut aussieht. 😀

Ich warte also auf die nächste Mottoparty auf die ich das Kleid dann mit dem Unterrock anziehen kann. 😀  (Meine Bilder habe ich übrigends alle ohne den Unterrock gemacht)

Und jetzt mal zu dem „Problem“…. wenn du den „Marilyn-Monroe-Effekt“ bei Kleidern magst ist das Kleid auf jedenfall das Richtige für dich. 😀 Wenn man bei einer Hochzeit der Braut aber nicht die Show stehlen will, sollte man vorher schauen wie windig es ist. 😀 Bei unserem Fotoshooting war es nämlich mega windig, 😀 (gut dass es nur mein Mann war, der die Fotos gemacht hat) sodass mein Kleid sich einige Male etwas selbstständig gemacht hat…. da muss ich mir auf jedenfall noch was überlegen, sollte ich das Kleid demnächst mal anziehen wollen.

Retro-Kleid-Burda-07

Retro-Kleid-Burda-01

Nichts desto trotz, mag ich mein Retro Kleid ganz gerne leiden und hoffe, dass es demnächst mal zum Einsatz kommen wird. 🙂

Was sagst du zu meinem Kleid? Gefällt es dir?

Wenn ja würde ich mich meega freuen, wenn du mir deine Stimme beim Burda-Style-Wettbewerb geben würdest. 🙂 (⇒ hier geht´s zur Abstimmung)

 

Falls du noch mehr Ideen für schöne Kleider suchst, schau dir doch mal dieses hier an.

Und jetzt wünsche ich dir noch einen schönen Tag. ❤

Liebste Grüße, Noreen

 

Verlinkt bei: RUMS

Advertisements

10 Kommentare

  1. Also mir gefällt dein Retro-Kleid sehr gut, liebe Noreen! Ich mag Falten-Röcke sehr und dir steht das Kleid wirklich ausgesprochen gut! Es kommt so edel und elegant daher, da würde ich nie auf die Idee kommen, dass es sich um einen günstigen Stoff handelt!
    Liebe Grüße
    Stephie

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Noreen,
    dein Kleid ist total schön und steht dir ausgezeichnet! Die Sache mit dem Stoff verstehe ich gut. Aber bei Kleidern die für besondere Anlässe sind, spielt die lange Haltbarkeit ja vielleicht keine so große Rolle wie bei einem häufig gebrauchten Kleidungsstück…. Ich hoffe du hast viel Freude daran!
    Hab schon für dich abgestimmt! 😉
    Liebe Grüße
    Julia

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo liebe Julia. Danke, dass du für mich gevotet hast und für dein super liebes Kommentar 🙂 ja ok dass stimmt natürlich, dass die lange Haltbarkeit bei solchen Kleidern nicht so eine große Rolle spielt, da man sie ja eh nicht so oft anzieht.
      Ich wünsche dir auf jedenfall noch einen schönen Abend 🙂
      Liebe Grüße, Noreen

      Gefällt mir

  3. Sehr sehr hübsch. Ich bin ja sowieso Fan von Spitze und von Grau. Ein Kleid mit einem Petticoat zu tragen ist auf jedenfall Gewöhnungssache, der muss ja auch irgenwie gebändigt werden und nicht dass man alles irgenwo auf der Seite und zwischen den Beinen hat – nicht so elegant. Und auch Wind ist fies, ich erinne mich noch sehr gut an einen Ausflug während meiner Schulzeit bei ich die ganze Zeit eigentlich nur damit beschäftigt war meinen Rock festzuhalten. Mein Trick, wenn es passt und ich weiss das ich mich viel bewege und keine ungewollten Einblicke gewähren will ist dass ich kurze Shorts drunter trage.
    Lg Sabine

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Sabine. hahaha die Geschichte von deiner Schulzeit ist gut 😀 so könnte es mir auch gehen wenn ich das Kleid so anziehen würde, die Idee mit der Shorts ist gut. Dankeschön 🙂
      Vielen dank auch für deine lieben Worte zu meinem Kleid 🙂
      Ein schönes Wochenende wünsche ich dir noch.
      Liebe Grüße, Noreen

      Gefällt 1 Person

  4. Ein wirklich schönes Kleid, das würde ich auch so tragen 🙂 Die Länge finde ich toll und den hohen Ausschnitt auch! Burda hat teilweise echt super schöne Schnitte, ich sollte auch mal wieder dort stöbern gehen.
    Viel Erfolg beim Wettbewerb!
    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo. Danke für dein super liebes Kommentar und dein Feedback 🙂 Ja dass stimmt, dass die teilweise schöne Schnitte haben. Ich nähe meistens aber auch andere Schnitte und nicht die von Burda 😀
      Liebe Grüße, Noreen

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s