DIY Leggings – schnell und easy

Halli Hallo zusammen ❤

Heute habe ich eine ganz schnelle Näh-DIY-Anleitung für euch. 🙂 Eure allererste Leggings wird eventuell etwas länger als 30 Minuten dauern, die darauf folgenden werden aber wahrscheinlich noch nicht mal mehr 30 Minuten dauern. Manchmal liebe ich ja so schnelle Projekte, bei denen man nach kurzer Zeit ein tolles Ergebnis hat.

Da ich mir für dieses Jahr das Ziel gesetzt habe, meine Kleidung fast komplett selber zu nähen (falls ihr den Beitrag dazu lesen möchtet klickt doch einfach hier ), werden natürlich auch einfache Basics selber gemacht. Und da ich zuhause so gerne Leggings, und allgemein chillige Sachen, trage musste mal eine neue Leggings her.

Du brauchst:

-eine alte Leggings

-Schnittpapier

-dünnen Jersey

-ein 2 -3 cm breites Gummiband

-eine Nähmaschine oder wenn du eine Overlock hast ist dass natürlich noch besser

Blumen Leggings DIY3

Anleitung:

1.Schneide eine alte, gut passende Leggings, genau an den Nähten auseinander (wer viel Geduld hat kann die Nähte natürlich auch alle auftrennen). Das Gummi oben habe ich rausgetrennt und wieder verwendet, da das Gummi bei meiner alten Leggings noch gut war, nur die Leggings schon ein größeres Loch hatte. Die Nahtzugaben habe ich ganz knapp abgeschnitten (wenn du die Nähte aufgetrennt hast brauchst du sie natürlich nicht abschneiden).

2.Meine Leggings bestand nur aus 2 Teilen und zwar aus dem rechten und linken Bein. Du brauchst nur ein Bein, welches du dir ganz glatt und ordentlich auf das Schnittpapier legst. Jetzt kannst du den Schnitt auf das Papier übertragen. Denk daran dass du hier jetzt noch 0,75cm – 1cm Nahtzugabe dazu gibst, weil du die Nahtzugabe vorher ja abgeschnitten hast (wenn du die Nähte aufgetrennt hast brauchst du keine Nahtzugabe mehr dazu geben). Sobald du den Schnitt mit Nahtzugabe übertragen hast kannst du ihn ausschneiden.

3.Jetzt überträgst du deinen Papierschnitt insgesamt zweimal auf deinen Jersey. Dabei musst du beachten, dass du ihn einmal gegengleich überträgst, sodass du später zwei „gespiegelte“ Hosenbeine hast. Wenn du ihn übertragen hast, kannst du die beiden Teile ausschneiden.

4.Nun kannst du auch schon mit dem Nähen beginnen. Falls du mit einer normalen Nähmaschine nähst musst du auf jedenfall einen elastischen Stich (z.B. Zickzack) einstellen. Als erstes nähst du vorne die Schrittnaht und dann hinten die Schrittnaht zusammen. Dabei legst du die Stoffe rechts auf rechts (das bedeutet, dass die schöne Seite innen liegt) aufeinander.

5.Als nächstes kannst du die Innennähte der Leggings schließen. Dadurch, dass du die Schrittnähte schon geschlossen hast kannst du die Innennähte in einem Arbeitsgang schließen.

6.Jetzt kannst du auch schon das Gummi einnähen. Dazu nähst du das Gummi an sich erst einmal zu einem Kreis zusammen. Dann nähst du das Gummi oben am Bund ganz am Rand, auf der Linken Stoffseite, mit einem Zickzack Stich unter leichtem Dehnen an. Damit du weißt wie viel das Gummi gedehnt werden muss, kannst du es sozusagen vierteln und es an den Stellen markieren. Dadurch weißt du dann wie weit es bis zur Mitte bzw bis zu den Seitennähten gedehnt werden muss.

Wenn das Gummi an der oberen Kante angenäht ist, kannst du nun das Gummi mit dem Stoff nach innen klappen, sodass du das Gummi nicht mehr siehst, und das Ganze dann knapp mit einem Zickzack Stich absteppen.

7.Jetzt fehlt nur noch der Saum. Dazu faltest du den Stoff nach innen (wie viel du ihn umklappen musst hängt von dem Saum deiner alten Leggings ab. bzw. wie lang oder kurz du deine Leggings haben möchtest, es sind wahrscheinlich so 1 -2 cm) und steppst ihn einmal mit einem elastischen Stich ab.

So und das war´s auch schon. 🙂

Blumen Leggings DIY1

Das Nähprojekt ist echt super easy und ganz schnell gemacht. Durch einfarbige oder gemusterte Stoffe kann man so ganz unterschiedliche Ergebnisse erzielen. 🙂

Ich möchte mir auf jedenfall demnächst noch ein paar schöne chillige Klamotten nähen, damit ich zuhause nicht immer so „gammelig“ aussehe. 😀

Blumen Leggings DIY2Blumen Leggings DIY5

Falls ihr noch Fragen oder Unklarheiten zu irgendwelchen Schritten der Anleitung habt, dürft ihr eure Fragen sehr gerne in die Kommentare schreiben. 🙂

Und wie gefällt euch meine Blümchen Leggings?

Ich mache übrigens bei dem Burda-Style Wettbewerb mit und würde mich riiiiesig freuen, wenn ihr mir eure Stimme geben würdet. 🙂

Dazu könnt ihr einfach diesem Link folgen und schon seid ihr bei der Abstimmung. 🙂

Hier könnt ihr auch noch mehr Bilder und den Blogbeitrag von dem Kleid sehen, mit dem ich bei dem Wettbewerb teilnehme.

Und jetzt wünsche ich euch noch einen wundervollen Tag und bis bald ❤

Eure Noreen

 

Schnitt: von einer alten Leggings abgenommen

Stoff: Alles-für-Selbermacher

Verlinkt bei: Rums

Merken

Advertisements

6 Kommentare

    1. Hallo Kati 🙂 hihi viielen vielen dank für dein liebes Kommentar 🙂 ich trage sie auch suuper gerne 🙂 ja ich bin auch nicht so der bunte typ, die leggings ist für mich noch im grünen bereich 😀
      Liebe Grüße, Noreen

      Gefällt mir

    1. Hallo liebe Julia 🙂 freut mich, dass sie dir gefällt 🙂 ich brauche auch unbedingt noch ein paar mehr 😀 das Wort „Wohlfühlteil“ ist voll gut in dem Zusammenhang 😀 hört sich viel besser an 😀
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich dir 🙂

      Gefällt mir

    1. Hallo Klara 🙂 viielen vielen dank für deine lieben Worte. 🙂 jaaa du solltest dir auf jedenfall auch eine Leggings nähen 😀 , ich liiiiebe meine selbstgenähte Leggings und werde mir mit Sicherheit diesen Herbst/ Winter noch welche nähen 🙂
      Liebe Grüße, Noreen ❤

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s