Ballkleid Fiore im 50er Jahre Stil

Hallo zusammen,

nach laaanger Zeit ist mein Kleid, dass ich unter anderem für den Burda Style Wettbewerb nähen wollte, endlich fertig und ich weiß nicht, ob ich jemals so lange an einem Kleidungsstück gesessen habe. :D

Umso glücklicher bin ich, dass es jetzt endlich fertig ist und ich euch die Bilder zeigen kann.

An dieser Stelle eine kurze Werbepause :D

Wie ihr schon gelesen habt, ist das Kleid unter anderem für den Burda Style Wettbewerb entstanden und ich würde mich meega freuen, wenn du mir deine Stimme geben würdest. Hier kannst du für mich abstimmen. Falls du für mich abstimmen möchtest, vergiss bitte nicht deine Email, die du bekommst, zu bestätigen, damit deine Stimme auch gezählt wird.

Werbepause Ende :D

Ballkleid Fiore 6

Stoffsuche und Zuschnitt:

So und jetzt erstmal zurück zum Anfang. Als das Thema des diesjährigen Burda Style Wettbewerbs feststand, 50er Jahre, wusste ich, dass ich mir unbedingt ein Kleid nähen wollte. Allerdings musste ich erstmal einen passenden Schnitt finden. Mir wurde die Burda Vintage Zeitschrift von jemandem vorgeschlagen und ich bestellte sie mir auf gut Glück.

Nachdem die Zeitschrift dann bei mir zuhause ankam und ich sie durchblätterte fiel mir direkt ein Schnitt ins Auge, den ich mega toll fand. Den Schnitt des Ballkleides „Fiore“.

Einen Schnitt hatte ich also, jetzt fehlte nur noch der Stoff, was sich als eine ziemlich knifflige Aufgabe herausstellte. Nachdem ich das ganze Internet durchforstet hatte, fand ich ihn endlich. Einen Stoff, der mir gut gefiel und aus dem ich mir dieses Kleid ganz gut vorstellen konnte.

Also wurde erstmal eine Probe bzw. mehrere Stoffproben bestellt und eine Umfrage bei Instagram gemacht :D , ob mein hier verwendeter Stoff oder das gleiche Material in rosa verwendet werden sollte. Nach einer relativ ausgewogenen Umfrage entschied ich mich für den türkisfarbenen Stoff, da die Mehrheit der Meinung war, dass man mit einem rosa Kleid schnell blass aussehen würde, was ich auch so sehe. Dadurch fiel mir die Entscheidung dann relativ leicht.

Also habe ich den Stoff bestellt, gewaschen und dann nach und nach zugeschnitten. Bei so flutschigen Stoffen traue ich mich manchmal nicht so ganz ran, sodass der ganze Prozess etwas länger gedauert hat :D

Ballkleid Fiore 3

Das Nähen des Kleides:

Beim Nähen angekommen habe ich versucht mich an der Burda Anleitung entlang zu hangeln, welche ein guter Leitfaden war. Die schwereren Schritte waren allerdings zu kompliziert erklärt, sodass ich mir Videos zu verschiedenen Themen angeschaut und Hilfe aus der Instagram Näh-Community bekommen habe. :)

So wurde mir zum Beispiel der gute Tipp gegeben, meine Seitennähte mit einer französischen Naht zu nähen, was richtig gut geklappt hat. Dadurch hat man auch im inneren eine tolle Verarbeitung.

Für die Kräuselungen am Rock habe ich einen total tollen „Trick“ angewandt. Und zwar habe ich mir ein Stück Framilonband (Das Band habe ich zuvor mal bei einer anderen Nähbloggerin gesehen) in dem Umfang des Oberteilsaums zugeschnitten und mir Markierungen an den Stellen gemacht, an denen zwei Nähte aufeinandertreffen sollten. Das Framilonband habe ich dann gedehnt an das Rockteil angenäht, sodass es später die perfekte Länge hatte, um das Rockteil an das Oberteil zu nähen.

Kleiner Tipp am Rande: Die Näh-Videos von „Anna von einfach nähen“ sind meega gut und sie erklärt, wie man zum Beispiel einen verdeckten Reißverschluss einnäht, super gut und auch für Anfänger total verständlich.

Ballkleid Fiore

Änderungen, die ich vorgenommen habe:

Die Armausschnitte musste ich etwas tiefer machen und den Rocksaum habe ich etwas begradigt und gekürzt.

Jetzt im Nachhinein, auf den Fotos, ist mir außerdem noch aufgefallen, dass der Futterrock etwas begradigt werden muss.

Im Großen Ganzen….

bin ich mit meinem fertigen Kleid richtig zufrieden und der Schnitt gefällt mir super gut. Ich würde es tatsächlich nochmal nähen, dann aber aus einem weniger flutschigen Stoff. :D

ballkleid-fiore-5-e1526505444240.jpgBallkleid Fiore 2Ballkleid Fiore 1

Und was sagst du zu meinem Kleid im 50er Jahre Stil? Gefällt es dir?

 Schnitt: Ballkleid „Fiore“ aus der Burda Vintage

Stoff: Chiffonstoff + Futtertaft (Stoffede)

Zutaten: Reißverschluss (Stoffede)

Framilonband (das Band ist von Vlieseline, kann man z.B. bei Amazon bestellen)

 

Verlinkt bei: RUMS

Advertisements

8 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.